Was man bei der Haltung von Alpacas / Lamas beachten sollte

Arbeitsaufwand:
Achtung der Aufwand darf nicht unterschätzt werden.
Wir übernehmen durch die Haltung auch eine Verantwortung für unsere Tiere.

Meldepflicht Bei Anschaffung beim Amtstierarzt
Scheren 1x pro Jahr
Weidefläche Lamas: ca. 1000qm für ein 1 Tier, jedes weitere Tier ca. zstzl. 100qm
Alpaca: ca. 1000qm für ein 1 Tier, jedes weitere Tier ca. zstzl. 100qm
Zehennägel regelmäßig kontrollieren, abhängig vom Tier schneiden
Schwielensohlen beim Zehennägel schneiden auch Zehen-Zwischenräume kontrollieren
Herdentier Alpacas / Lamas dürfen nicht alleine gehalten werden. Mindestens 2 Tiere
Zähne regelmäßig kontrollieren (Zahnstellung, Länge, Überbiss, ...)
Kot Kotstellen kontrollieren (Kotfarbe, Form, Auffälligkeiten -> Würmer, Wirte)
regelmäßig Weide von Kot reinigen
Impfen Mit Tierarzt einen Impfplan erstellen
Zaun empfohlene Mindesthöhe: 1,50m
Hinweisschilder (Strom, keine Fütterung, ...)
Unterstand Unterstand auf jeder Weide zur Verfügung stellen
Halftern Bei Haltung der Tiere für Aktivitäten ist regelmäßiges Halftertraining wichtig  (An- und Abhalftern)
Fütterung frisches Wasser
Heu (muss wegen der Verdauung immer zur Verfügung stehen)
Gras